Startseite
    Aktuelles
    Wissenswertes
    Videos
    Umfragen
    Gifs
    Knigge für alle
    Rezepte
    Gedichte und Zitate
    Alles, was witzig ist
  Über...
  Archiv
  Steckbrief
  Moritz in Bildern
  Mein Kind soll leben von Hedwig Kleineheismann
  Links zum Thema Dialyse und Transplantation
  Geld verdienen
  Abonnieren
 



  Links
   Claudia
   Heike
   Sven
   Sheridans
   B6 - Die Flirt-Line
   Laborlexikon
   Gästebuch



http://myblog.de/manja-werner

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gedichte und Zitate

Tannengeflüster

 

Wenn die ersten Fr?ste knistern
in dem Wald bei Bayrisch-Moos
geht ein Wispern und ein Fl?stern
in den Tannenb?umen los,
ein Gekicher und Gesumm
ringsherum.

Eine Tanne lernt Gedichte,
eine L?rche h?rt ihr zu.
Eine dicke, alte Fichte
sagt verdrie?lich: "Gebt doch Ruh!
Kerzenlicht und Weihnachtszeit
sind noch weit!

Vierundzwanzig lange Tage
wird gekr?uselt und gestutzt
und das W?ldchen ohne Frage
wunderh?bsch herausgeputzt.
Wer noch fragt; Wieso? Warum?
der ist dumm.

Was das Fl?stern hier bedeutet,
wei? man selbst im Spatzennest:
Jeder Tannenbaum bereitet
sich nun vor auf Weihnachtsfest.
Denn ein Weihnachtsbaum zu sein:
das ist fein!



James Kr?ss (1926-1997)
13.12.09 14:00


Werbung


Advent

 

Es treibt der Wind im Winterwalde
Die Flockenherde wie ein Hirt,
Und manche Tanne ahnt, wie balde
Sie fromm und lichterheilig wird,

Und lauscht hinaus. Den wei?en Wegen
Streckt sie die Zweige hin - bereit,
Und wehrt dem Wind und w?chst entgegen
Der einen Nacht der Herrlichkeit.



Rainer Maria Rilke (1875-1926)
29.11.09 12:42


Has, Has, Osterhas

 

Has, Has, Osterhas,
wir m?chten nicht mehr warten.
Der Krokus und das Tausendsch?n,
Vergissmeinnicht und Tulpe stehn
schon lang in unserm Garten.

Has, Has, Osterhas,
mit deinen bunten Eiern!
Der Star lugt aus dem Kasten raus.
Bl?hk?tzchen sitzen um sein Haus.
Wann kannst du Fr?hling feiern?

Has, Has, Osterhas,
ich w?nsche mir das Beste:
ein gro?es Ei, ein kleines Ei,
dazu ein lustig Didldumdei.
Und alles in dem Neste.

13.4.09 13:57


Ostergedicht

 

Die Sonne geht im Osten auf,
der Osterhas` beginnt den Lauf.
Um seinen Korb voll Eier sitzen
drei H?slein, die die Ohren spitzen.

Der Osterhas` bringt just ein Ei -
da fliegt ein Schmetterling herbei.
Dahinter strahlt das blaue Meer
mit Sandstrand vorne und umher.

Der Osterhas` ist eben fertig -
das Kurtchen auch schon gegenw?rtig!
Nesth?kchen findet - eins, zwei, drei,
ein rot`, ein blau`, ein lila Ei.

Ein Ei in jedem Blumenkelche!
Seht, seht, selbst hier,
selbst dort sind welche!

Erm?det leicht im Morgenschein
schlief Kurtchen auf der Wiese ein.
Die Glocken l?uten bim, bam, baum
und Kurtchen l?chelt zart im Traum.

Di di didl dum dei,
wir tanzen mit unsern Hasen
umfasst, zwei und zwei,
auf sch?nem, gr?nen Rasen.



(von Christian Morgenstern)
12.4.09 12:19


Ostergedicht

 

Glaubt mir, ich hab den Osterhasen gesehen,
er kam aus der Kneipe, er konnte kaum noch stehen!

Auf Eier braucht Ihr nun nicht zu hoffen,
denn Schlappohr hat das ganze Geld versoffen.

Er wanke zum Bau und lallte nur:
"Drei kleine Bierchen, drei Whisky
pur."

Heut hab' ich ihn wieder getroffen,
der Bursche war schon wieder besoffen.

So gibt's dieses Jahr, ich f?rchte es
sehr,
nur Ostergaben mit Eierlik?r!

11.4.09 10:55


Frohe Ostern

drau?en vom Walde, da komm ich her, ich muss euch sagen, es ostrt schon
sehr.

Naja, eigentlich war das ein anderes Gedicht, aber hier kommen mal ein paar
sch?ne Osterspr?che und in den n?chsten Tagen habe ich dann auch noch ein
paar Ostergedichte f?r euch.

Es ist das Osterfest allj?hrlich
f?r den Hasen recht beschwerlich
(von Wilhelm Busch)

Die Gelehrten und die Pfaffen
streiten sich mit viel Geschrei,
was hat Gott zuerst erschaffen -
wohl die Henne, wohl das Ei!
W?re das so schwer zu l?sen -
erstlich ward ein Ei erdacht,
doch weil noch kein Huhn gewesen -
darum hat's der Has gebracht.
(von Eduard M?rike)

Wenn die Schokolade keimt,
wenn nach langem Druck bei Dichterlingen
"Glockenklingen" sich auf
"Lenzes Schwingen" endlich reimt,
und der Osterhase hinten auch schon presst,
dann kommt bald das Osterfest
(von Joachim Ringelnatz)

M?nner sind wie Osterhasen: intelligent, charmant und sexy.
Aber wer glaubt schon an den Osterhasen?

Was hoppelt da im gr?nen Gras, mein Kind es ist der Osterhas,
flink versteckt er Ei um Ei und auch f?r dich ist eins dabei!
10.4.09 17:32


Septembermorgen

Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch tr?umen Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier f?llt,
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkr?ftig die ged?mpfte Welt
In warmem Golde flie?en.

(Eduard M?rike)
6.10.08 15:21


 

Treue ist eine geistige Bindung, mit dem K?rper hat das nichts zu tun.

 

Mario Adorf 1930
deutsch-italienischer Schauspieler
9.9.08 14:19


In diesem Leben ist jeder mutig, der nicht aufgibt.

 

Paul McCartney (*1942),
britischer Pop-Musiker (The Beatles)
18.6.08 19:35


"Wenn es Politikern die Sprache verschl?gt, halten sie eine Rede."

 

Friedrich Nowottny (*1929)
deutscher Journalist
16.5.08 12:57


"Ich ?berlege. Mein Bauch entscheidet."

 

Max Grundig (1908-1989)
deutscher Elektrounternehmer
8.5.08 14:11


"Auf dem Weg nach oben sollte man jede Stufe zumindest einmal ber?hrt haben."

 

Bernd Eichinger (*1949)
deutscher Filmproduzent (Das Boot)
4.5.08 11:58


"Es reicht nicht aus, einen gut funktionierenden Verstand zu haben; das Wichtigste ist, ihn auch gut zu nutzen."

 

Ren? Descartes (1596-1650)
franz?sischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler
12.4.08 18:37


"Liebe ist immer noch die anst?ndigste Entschuldigung f?r Dummheiten."

 

Heiner Gei?ler (*1930)
deutscher CDU-Politiker
4.3.08 14:55


"Wenn der Mensch soviel Vernunft h?tte wie Verstand, w?re alles viel einfacher."

 

Linus Pauling (1901-1994)
US-amerikanischer Chemiker
Friedensnobelpreis 1962
1.3.08 16:01


"Ein Traum ist unerl?sslich, wenn man die Zukunft gestalten will."

 

Victor Hugo (1802-1885)
franz?sischer Dichter der Romantik
26.2.08 09:25


Menschen sind wie Schallplatten: Nur gut aufgelegt kommen sie ?ber die Runden.

Martin Luther King (1929-1968)
US-amerikanischer B?rgerrechtler
Friedensnobelpreis 1964
15.1.08 12:03


"Ich will leben, auch wenn ich tot bin."

Valeska Gert (1900-1978)
deutsche T?nzerin, Kabarettistin und Filmschauspielerin
11.1.08 10:15


"Erinnerungen sind W?rmflaschen f?rs Herz."

Rudolf Fernau (1898-1985)
deutscher B?hnenschauspieler
7.1.08 11:03


Ich w?rde nie ein Buch lesen, wenn ich die Gelegenheit h?tte, mich eine halbe Stunde mit dem Mann zu unterhalten, der es geschrieben hat.

Thomas Woodrow Wilson (1856-1924), US-amerikanischer Pr?sident 1913-1921
28.12.07 09:28


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung